Mein Vortrag: Energiewende für Eigenheimbesitzer – „fossilfrei” leben ist möglich.

Spontane Idee

Letztes Jahr beim BUND-Apfelfest auf der Streuobstwiese erblickten einige Besucher bei uns nebenan die neue Photovoltaikanlage und es ergaben sich einige Gespräche zu dem Thema. Kurzentschlossen gingen wir mit einer Gruppe zu einer kleinen “Führung” rüber zu uns, um alle Details der verbauten Komponenten wie das E3/DC Hauskraftwerk, die Wärmepumpe oder den zugehörigen intelligenten Wallboxen für die E-Autos anzuschauen.

Markus Krüger vom BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland) kam nach dem Rundgang und meinen zahlreichen Erläuterungen spontan auf die Idee, dass man daraus ja eigentlich auch einen Vortrag machen könnte. Da er mit dem BUND – Ortsgruppe Lage bei der ortsansässigen Volkshochschule Lippe-West regelmäßig Vorträge und Veranstaltungen organisiert, fragte er mich ob ich Lust hätte für den Frühling 2022 so etwas zu planen. Als Mitglied und Unterstützer des BUND fand ich die Idee klasse und sagte direkt zu, natürlich ehrenamtlich.

Hat Spaß gemacht

Gesagt, getan und am 28. Mai fand der Vortrag im Technikum Lage statt. Es hat Spaß gemacht – die Themen meiner knapp 60 Folien waren nach knapp zwei Stunden erzählt und viele Fragen der ungefähr 25 Teilnehmer wurden im Verlauf beantwortet und diskutiert. Ein richtig netter Abend.

Weil das Interesse groß war und die Veranstaltung mit interessierten Zuhörern gut ankam, hatten Markus und ich direkt nach dem Vortrag beschlossen im Oktober 2022 einen weiteren Termin in der VHS Lippe-West anzubieten.

Vortrag bei mir “buchen”

Da der Vortrag nun eh fertig vorbereitet ist, könnte ich mir vorstellen ihn bei passender Gelegenheit auch noch woanders zu halten. Sprecht mich einfach an – wenn Termin, Ort und Rahmen passen mache ich es gerne!


So lautete der Programmtext bei meinem ersten Vortrag in der VHS:


VHS Lippe-West in Kooperation mit dem BUND, Ortsgruppe Lage –

Energiewende für Eigenheimbesitzer selbstgemacht – „fossilfrei” leben ist möglich.

Tobias Heinze gibt einen Einblick in die Renovierung eines Einfamilienhauses.

Aus einem Altbau wird mit viel Engagement ein CO2-neutrales neues Zuhause mit Wärmepumpe, Photovoltaik, Stromspeicher und Sonnentankstelle für die Elektromobilität. Die Unabhängigkeit von den fossilen Brennstoffen ist vollständig umgesetzt.

Vielleicht erhalten Sie den ein oder anderen Tipp, um Ihre ganz persönliche Energiewende zu starten, auf mittlere Sicht nicht nur ein Gewinn für die Umwelt.

Vortrag und Präsentation
Donnerstag, 28. April 2022, 19.00 Uhr
Lage, VHS / Technikum Foyer

(aktuelle Termine siehe unten)

Link zur Seite beim BUND


Termine:
28.04.2022, 19.00 Uhr – Lage, VHS / Technikum Foyer
14.09.2022, 19.00 Uhr – Lemgo, VHS / Haus Wippermann
03.11.2022, 19.00 Uhr – Lage, VHS / Technikum Foyer
23.11.2022, 19.30 Uhr – Horn- Bad Meinberg, Mühle & Co.


Fotos Vortrag April in Lage, Volkshochschule im Technikum


– Pressemitteilung BUND / Nachbericht zweiter Vortrag –
14.09.2022, 19.00 Uhr Lemgo Volkshochschule Haus Wippermann

Vortrag über persönliche Energiewende trifft den Nerv der Zeit

Volles Haus am vergangenen Dienstag im Veranstaltungsraum der Volkshochschule Lemgo: Zum Vortrag Energiewende für Eigenheimbesitzer selbstgemacht – „fossilfrei“ leben ist möglich, veranstaltet vom BUND (Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland) Kreisgruppe Lippe in Kooperation mit der VHS Detmold-Lemgo, kam zu den angemeldeten ein Dutzend Teilnehmern auf den letzten Drücker noch über ein Dutzend Zuhörer hinzu. 

Als Referent war der Technik-Enthusiast und Nachhaltigkeits-Blogger Tobias Heinze zu Gast, der einen umfassenden Einblick in die Entwicklung des Energiekonzepts seines eigenen Einfamilienhauses (in Lage) gab. Auf die Einleitung zum aktuellen Handlungsbedarf und zur Dringlichkeit von Maßnahmen zur Senkung des CO²- Ausstoßes folgte ein chronologischer Rückblick auf die über ein Jahrzehnt dauernden Schritte der Familie Heinze zu einem klimaneutralen Zuhause.

Vortrag September 2022 in Lemgo

Aus einem Altbau wurde mit viel Engagement ein klimaschonendes Objekt mit Wärmepumpe, Photovoltaik, intelligentem Stromspeichermanagement und Sonnentankstelle für die Elektromobilität. Die Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen wurde vollständig umgesetzt. Mit Begeisterung erläuterte Tobias Heinze, wie seine Familie und er bereits heute einen Großteil des Jahres nahezu vollständig mit „selbstgemachter“ Energie auskämen und das in allen Bereichen ihres Lebens.

So hätten sie 2022 bis einschließlich August bereits über 10.000 elektrische Kilometer mit den Familienfahrzeugen zurückgelegt – mit purem Sonnenstrom vom Dach. Die Zuhörer erhielten eine Fülle von Informationen, die sie für ihren eigenen Weg zur persönlichen Energiewende nutzen können. Von Seiten des BUND gab es im Anschluss viel Lob, zeige doch das Beispiel von Herrn Heinze, dass auch im Altbestand von Wohngebäuden eine Wende hin zu erneuerbaren Energien möglich sei und Investitionen sich in absehbarer Zeit amortisierten.

In Konzepten für klimaneutrale Neubauten dürfe eine Regenwassernutzung nicht fehlen. Eine Regenwassernutzungsanlage für WC Spülung und Bewässerung hat Heinze ebenfalls in sein Hauskonzept integriert.
Auf seinem Nachhaltigkeits-Blog beschreibt Tobias Heinze Themen aus den Bereichen Wohnen, Mobilität, Urlaub, Regionalität und Ernährung: www.tinyfootprint.de. Auch die Inhalte des Vortrags sind dort nachzulesen.


Lippische Landeszeitung, 20.09.2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.